reflections

Love is an open door...

Viele Menschen sehen in ihrem Leben keinen Sinn, sie sehen keinen Sinn darin auf der Welt zu sein. Alles fängt mit der Geburt an... wenn wir genau darüber nachdenken sind ab der Geburt 4 Jahre unseres Lebens vergeudet. Kannst du dich noch daran erinnern was du als Kleines Kind alles erlebt hast? Ich nicht. Aber sind diese Erlebnisse deswegen gleich bedeutungslos? Nein. Auch wenn diese Zeit wie ungeschehen für dich sein mag, es gibt Menschen denen diese Zeit für immer im Gedächtnis bleiben wird. Deinen Eltern. Du hast ihnen damals den größten Sinn im Leben gegeben. Du hast ihnen gezeigt wie man bedingungslos liebt. Und auch wenn du gerade keinen Sinn in deinem Leben siehst, gibt es ihn. Du musst ihn nur finden. Jeder von uns ist auf einer Reise, die erst Orientierungslos startet. Aber wenn du deinen Weg gegangen bist, in den Sackgassen umgekehrt bist, stößt du irgendwann auf deinen Sinn des Lebens, Er wird dich erfüllen und glücklich machen. Er ist von Anfang an da, man muss Ihn nur für sich selbst finden und sein Glück zulassen.

1 Kommentar 17.11.17 22:58, kommentieren

Werbung


Das ganze Leben ist ein Spiel und wir sind nur die Kandidaten...

Das Leben ist ein Spiel und das Schicksal übernimmt die Rolle des Spielmachers. Es ist ganz Egal wie viele Schritte wir im Leben nach vorne gehen, es werden immer irgendwelche Hindernisse im weg stehen die uns aufhalten.Lasst uns zwei der bekanntesten Spiele unserem Leben gegenüberstellen... angefangen mit Monopoly. Hast du in diesem Spiel Geld bist du ein Gewinner, doch hast du es nicht, kannst du dich gleich freiwillig zum Bankjob melden, denn dann bist du nichts. Aber gib niemals die Hoffnung in diesem Spiel auf den die Ereignisfelder könnten dir mal eben ein paar hundert Dollar in die Tasche stecken und schon ist das Leben wieder Lebenswert!... Aber ist das wirklich so? Ist Leben nur Lebenswert wenn man sich Materielle Dinge kaufen kann? Was ist mit den Dingen die man sich nicht erkaufen kann... sind diese nicht viel wertvoller? Es spielt keine Rolle wie viel Geld man besitzt, solange man von sich selbst sagen kann das man glücklich ist. Und dieses Glück hat man nicht ein paar Scheinen zu verdanken die in Sekunden weg sein könnten, sondern Menschen die ein Leben lang an deiner Seite bleiben. Das zweite Spiel ist Mensch ärgere dich nicht. Dieses Spiel enthält im Gegensatz zu Monopoly sogar eine Weisheit auf die jeder Mensch früher oder Später zurückgreifen sollte. Wir kennen es alle, kurz vorm Ziel wirst du geschmissen... und das nicht nur einmal. Und auch wenn das Spiel uns klar und deutlich vorschreibt, dass wir uns nicht ärgern sollen tun wir es. Doch was hat das jetzt mit unserem Leben zu tun? Wir gehen alle unseren Weg setzen uns Ziele die wir zu erreichen versuchen aber manchmal... schaffen wir es nicht. Weil wir kurz vorm Ziel vom Schicksal aus der Bahn geworfen wurden. Und auch hier ärgern wir uns... oder leider sogar noch schlimmer. Fallen in ein Tiefes Loch, bekommen Depressionen... haben keine Lust mehr auf das ganze Spiel das uns in den Wahnsinn treibt. Aber genug von Monopoly und Mensch ärgere dich nicht. Wenn euch das Spiel nicht gefällt dann ändert doch einfach die Spielregeln. Es ist euer Leben ihr habt es aufgebaut und die Regeln festgelegt. Und wer hat behauptet das man das Schicksal nicht austricksen kann?

1 Kommentar 21.5.17 23:57, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung